Wir werden eins

www.median-kliniken.de

Die RHM Gruppe und die MEDIAN Kliniken werden zu einem Unternehmen. Bitte besuchen Sie ab sofort das gemeinsame Portal.

www.median-kliniken.de

Orthopädie

Der Mensch im Mittelpunkt

Für das Team der Orthopädie ist kein Patient wie der andere. Daher wird großer Wert auf die genaue Eingangsuntersuchung und eine exakte Befunderhebung gelegt, in die auch frühere Befunde und Bildaufnahmen einbezogen werden. Erst daraus ergibt sich ein Therapieplan, der individuell auf das Krankheitsbild des jeweiligen Patienten abgestimmt ist und das Ziel der Behandlung setzt. Das interdisziplinär zusammengesetzte Team kontrolliert die Qualität der Therapien und sichert den bestmöglichen Erfolg.

Spezialist mit Blick aufs Ganze

Dr. med. Johannes Schröter Chefarzt Orthopädie

„Die moderne Orthopädie bietet unglaublich viele Möglichkeiten – sie für unsere Patienten individuell nutzbar zu machen, habe ich mir zur Aufgabe gesetzt.“

Dr. med. Johannes Schröter
Chefarzt Orthopädie

Vita Kontaktdaten

Erfahrene Spezialisten in der Nachbehandlung

Die Orthopädie sorgt für die nach größeren Gelenkeingriffen oder nach Operationen an der Wirbelsäule notwendig gewordene Nachbehandlung. Auch um Verletzungsfolgen kümmern sich die erfahrenen Spezialisten der Fachabteilung. Die fachübergreifenden Kompetenzen wissen unter anderen Patienten mit Amputationen zu schätzen.

Indikationen in der Orthopädie

  • Implantation eines künstlichen Hüft-, Knie-, Sprung- oder Schultergelenkes
  • Neurochirurgische Operationen (Bandscheibenvorfall, Spinalkanalstenose-OP)
  • versteifende Wirbelsäuleneingriffe (Spondylodese)
  • Verletzungsfolgen (Zustand nach Frakturen im Bereich der Arme und Beine sowie der Wirbelsäule und des Beckenringes)
  • chronischer Rückenschmerz
  • Phantomschmerztherapie
  • Erstversorgung nach Amputationen im Bereich der Füße, Beine als auch Arme
  • Gangschulung und Umversorgung, z.B. auf elektronische Gelenksysteme bei älteren Amputationen
Einzel- und Gruppentherapien im Wasser
Einzel- und Gruppentherapien im Wasser.

Breites Therapie-Spektrum

Vielfältige Therapieformen stehen zur Rehabilitation an der Klaus-Miehlke-Klinik bereit. Einen großen Teil macht die Physiotherapie aus, deren Bandbreite von manueller Therapie bis zu Pilates reicht. In Gruppen können weitere Therapien wie beispielsweise medizinische Trainingstherapie angeboten werden. Im Rahmen der physikalischen Therapie deckt die Klinik das gesamte Spektrum ab, wozu medizinische Bäder, Fußzonenreflexmassage und Inhalationen gehören.

Der behandelnde Arzt nutzt bei der Diagnostik modernste bildgebende Verfahren.
Der Diagnostik fällt eine entscheidende Aufgabe zur Wahl der besten Therapiemethoden zu.

Rehabilitation individuell geplant

Nach umfassender Diagnose von Befunden und Medikation folgt die Erstellung des individuellen Therapieplanes, der Einzel- und Gruppentherapien im Wasser oder auch Elemente aus der medizinischen Trainingstherapie enthalten kann. Als Ergänzungen stehen balneophysikalische Maßnahmen bereit, etwa Wärme- oder Kältebehandlungen. Bei Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule werden auch Infiltrationen der kleinen Zwischenwirbelgelenke vorgenommen, gesteuert durch digitales Röntgen. Regelmäßig prüfen Fachärzte den Verlauf der Therapie. Außerdem erhält jeder Patient ein individuelles Trainingsprogramm für zu Hause.

Ein Patient mit C-Leg.
Mit der Klaus-Miehlke-Klinik kommen Sie wieder auf die Beine.
Vereinigung technische Orthopädie e.V.

Technische Orthopädie

Die Technische Orthopädie stellt einen wesentlichen Teil der konservativen Orthopädie dar. Das Anpassen und Tragen von speziellen Bandagen hilft, Gelenke deutlich zu entlasten. In Zusammenarbeit mit Orthopädietechnikern können während des stationären Aufenthaltes komplexe orthopädische Hilfsmittel geplant, verordnet und angepasst werden. Dazu zählen Arm- und Beinprothesen nach neuestem Standard. Hierbei kommen auch computergesteuerte Kniegelenkssysteme sowie myoelektrische Armprothesen zum Einsatz. Um stets auf dem neusten Stand der Technik zu sein, finden regelmäßige Fortbildungen statt, auch ist Dr. Johannes  Schröter Gründungsmitglied des „Vereins Technische Orthopädie“ (VTO, www.vereinigung-to.de) und Mitglied der ISPO (www.ispo-deutschland.com), des nationalen und des internationalen Vereins für Prothetik und Orthetik.

Weiterbildung in der KLaus-Miehlke-Klinik.
Das Team der Klaus-Miehlke-Klinik ist dank regelmäßiger Weiterbildungen immer auf dem neuesten Stand.

Versorgung amputierter Menschen

Eine herausragende Stellung nimmt die prothetische Versorgung sämtlicher Amputationen im Bereich der oberen und unteren Extremitäten ein. Die Klaus-Miehlke-Klinik verfügt über ein entsprechendes eigenes Konzept, welches sich an der nationalen Leitlinie zur „Rehabilitation nach Majoramputation oberhalb des Fußes“ orientiert. Die Klinik ist aufgrund der räumlichen und personellen Ausstattung in der Lage, Patienten bereits sehr früh nach der Amputation aufzunehmen und umgehend die Mobilisation mit Prothesen zu beginnen. Dieses Vorgehen wird mittlerweile von nahezu allen Kostenträgern mitgetragen, unabhängig von der Verweildauer.

Stehend paddeln mit Prothese

Das ZDF begleitete am 26. und 27. Juni die Klaus-Miehlke-Klinik und das Sanitätshaus Otto Müller beim StandUp-Paddling am Langener Waldsee nahe Frankfurt am Main. Sehen Sie hier den Beitrag des ZDF in der Sendung "Menschen - das Magazin" vom 25.7.2015.

Qualität
Verwöhntage Ostern 2016 in der Klaus-Miehlke-Klinik